Übergänge achtsam gestalten - 
"Nicht mehr da und noch nicht dort"

Der Übergang in die Pension ist oft wie eine Brücke deren Zustand man nicht kennt. Sie kann brüchig sein, schwankend, manchmal ist das Geländer fragwürdig, der Fluss darunter reissend und das andere Ufer, die Pension, attraktiv 

 Hansjörg AuerGünther Walch

WS 2 neues bild Klein

Bei unseren Gruppentreffen geht es um Austausch und um gegenseitiger Stärkung für ein Leben nach der Erwerbsarbeit bzw. um den Übergang dorthin. Manchmal genügt es schon, dass Bedenken und Sorgen empathisch gehört werden. Ab und zu können auch hilfreiche Strategien weitergegeben werden oder wichtige Kontakte verknüpft werden. Außerdem besteht die Möglichkeit in regelmäßigen Abständen "Expert*innen" zu Spezialthemen einzuladen, so wie Anfang Juli Frau Dr. Sibylle Auer von der Caritas Tirol, Fachbereichsleitung Engagement & Bildung zu den verschieden Aspekten von ehrenamtlichen Tätigkeiten. 

Termin des Gruppentreffens: 
2. September 2020, Beginn 17:00 Uhr, Dauer 1,5 - 2 Stunden

Veranstaltungsort: 
Innsbruck, Pfarrsaal der Pfarre St.Pirmin, Radetzkystraße 51 

Organisation: 
Gabriel Kerber, Obmann  der Vinzenzgemeinschaft St. Pirmin & St. Paulus

 

  

Veranstalter: 
Vinzenzgemeinschaft

Kooperationspartner: 
Mannsbilder

Anmeldung:
eine Anmeldung ist für die Organsation der Veranstaltung hilfreich, die Teilnahme ist kostenlos.